FREIBAD im Coronabetrieb

 

Wie wird geschwommen?

Fotos: Sascha Kopp, VRM

Regeln beim Schwimmbadbesuch:

  • Um die Nachverfolgung von Infektionen zu ermöglichen, müssen wir als Betreiber des Freibades gemäß der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz die Daten unserer Gäste erfassen. Selbstverständlich achten wir hierbei auf den Schutz Ihrer Daten. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zweck einer möglichen Infektionskettennachverfolgung der zuständigen Behörden verwendet und nach Ablauf eines Monats vernichtet.
  • Maskenpflicht: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Maske oder FFP2) auf dem Parkplatz, vor und im Kassenbereich, in den sanitären Anlagen, den Umkleiden und im Kioskbereich ist Pflicht.
  • Wir haben eine festgelegte Kapazitätsgrenze der Besucher. Wird diese erreicht darf kein weiterer Besucher in das Schwimmbad eingelassen werden.
  • Grundsätzliche Einhaltung des Abstandgebotes von 1,5 m.
  • Einhaltung der jeweils geltenden Kontaktverbotsbestimmungen.
  • Beachten Sie unser Wegekonzept und folgen Sie den Beschilderungen im Bad.
  • Bei der Nutzung von Kleinkinder- und Nichtschwimmerbecken sowie unseren Spielplätzen und Rutschanlagen ist das Abstandsgebot einzuhalten. Wie auf öffentlichen Spielplätzen sind die Erziehungsberechtigten für die Einhaltung der Abstandsregeln ihrer Kinder verantwortlich.
  • Die Warmduschen Damen und Herren sind mit Einschränkungen nutzbar.
  • Hinweisschilder weisen auf Abstandsregelungen, Niesetikette, Hygieneregeln und gegenseitige Rücksichtnahme hin.
  • Soweit möglich wurden Türen entfernt oder fixiert um Kontaktflächen zu vermindern.
  • Gästen mit einer akuten Coronainfektion oder entsprechenden Symptomen ist der Zugang zum Bad untersagt.
  • Eine regelmäßige Handhygiene ist wichtig! Hierfür stehen diverse Handdesinfektionsspender zur Verfügung.
  • Der Handdesinfektionsspender vor der Schwimmbadkasse muss von jedem Gast vor Betreten des Bades genutzt werden.
  • Mobile Sitzgelegenheiten, Liegen, Tische & Stühle mussten entfernt werden.
  • An Rutschanlagen sind Abstandsmarkierungen im Abstand von 1,5 m am Boden angebracht, es darf sich immer nur 1 Gast in direkten Rutsch- und Sprungbereichen aufhalten.
  • Schwimmutensilien, z.B. Schwimmbrillen, Schwimmbretter, Bälle und Tischtennisschläger dürfen nicht ausgeliehen werden.
  • Gästen, die nicht zur Einhaltung der Corona-Betriebsregeln bereit sind, muss im Rahmen des Hausrechts ein Hausverbot ausgesprochen bzw. der Zugang verwehrt werden.
  • Bitte beachten Sie unsere 'Erweiterung der Haus- und Badeordnung Pandemieplan Ergänzung'.
  • Alle Schwimmbahnen sind durch Schwimmleinen abgetrennt. Geschwommen wird im Einbahnstraßenverkehr, entsprechende Hinweisschilder sind vorhanden.
  • Ballspiele jeglicher Art sind nur unter Einhaltung der jeweils geltenden Abstandsregeln und des aktuell geltenden Kontaktverbotes erlaubt.
  • Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr müssen von einer erwachsenen Person (ab 18 Jahre) begleitet werden.
  • Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.
  • In den Schwimm- und Badebecken soll der gebotene Abstand von 1,5 m jederzeit gewahrt werden. Vermeiden Sie Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand.
  • Das Gesamthygienekonzept versteht sich als dynamischer Prozess. Bei sich verändernden Rahmenbedingungen werden die Maßnahmen überprüft und ggfs. entsprechend den jeweiligen Vorgaben geändert.

Freibad

Hallenbad

Traglufthalle

Obere Kreuzstr. 11-13
55120 Mainz-Mombach
 Telefon 06131 629990

schwimmbad@mainzersv01.de

www.schwimmbad-mainz.de

1-Klick zu allen Angeboten des

 

Mainzer

Schwimmverein

Mit freundlicher Unterstützung

der

Das Schwimmbad im SWR-Fernsehen am 05.08.2014

SchwimmbadTV.wmv
Windows Media Video-Format [74.6 MB]

Besucher:

05.06.2017= 1 Miilion Besucher

Ab 06.06.2017: